Your address will show here +12 34 56 78
HELENA MÜNCH

Los 8: OHNE TITEL 17, 2020, Acryl und Pigmente auf Polyesterleinwand, 180 x 150 cm

OHNE TITEL

2020, Acryl und Pigmente auf Polyesterleinwand, 180x150 cm

Drei Fragen an ...

HELENA MÜNCH

Wie bist Du zur Kunst gekommen?

  • Ich glaube, ich habe da nie groß drüber nachgedacht. Mein Vater ist Künstler, und obwohl meine Eltern mich immer eher von dieser Welt ferngehalten haben, war es irgendwann klar für mich. Ich wollte Fotografin werden, aber habe schnell gemerkt, dass das alles nur in Richtung Kunst Sinn macht. Menschen oder Produkte zu fotografieren hat jedenfalls keinen Sinn ergeben für mich. In der Dunkelkammer fing es dann an, experimentell zu werden, und eher Malerei zu werden als strikte Fotografie. Und irgendwann habe ich dann angefangen auch zu malen.

Woher nimmst Du Deine Inspiration?

  • Auf jeden Fall aus der Natur. Aber es ist, glaube ich eher eine Faszination. Alles, was Mutter Erde uns gibt und zeigt, fasziniert mich. Ob Pflanzen, Steine, Anatomie oder Astrologie. Alles ist eigentlich gleich. Alles besteht aus einer Formel der Natur. Alles ist fraktal aufgebaut und wiederholt sich in allen Bereichen. Und ich glaube, das spiegelt sich auch in meinen Bildern wider.

Welche Rolle spielt der Zufall in Deinen Werken?

  • Der Zufall spielt eine große Rolle in meine Werken. Bei vielen Werken würde ich sogar sagen, er bestimmt sie. Auch wenn ich die Farbe mit einem Pinsel, Schwamm oder Spachtel führe, was am Ende dabei rauskommt, kann ich oft nicht genau vorhersagen. Ich setze keine bewussten Striche, ich benutze aber natürlich bewusst Farben oder Pigmente. Ich spiele mit dem Zufall und das ist mir auch sehr wichtig. Der Zufall ist aber auch wieder diese Formel der Natur, also eigentlich kein Zufall.
HELENA MÜNCH

HELENA MÜNCH


* 1990 lebt und arbeitet in Köln. Helena Münch studierte bei Professor Siegfried Anzinger freie Kunst an der Kunstakademie Düsseldorf. Ihre Arbeiten waren u.a. in Gruppenausstellungen wie ``Wer kann, der soll`` in Köln zu sehen. Im Fokus von Helena Münchs Arbeiten steht die Natur und deren Mikro- und Makrokosmos. Durch das Arbeiten mit Acryl und oftmals losen Pigmenten spielt der Zufall bei der Entstehung ihrer großformatigen Werke eine entscheidende Rolle. Die kraftvollen Farben betonen die Explosion der Pigmente, die sich über den Bildraum verteilen.

  • Text Hover
  • Text Hover
  • Text Hover