Your address will show here +12 34 56 78
MADELEINE DIETZ

Los 12: TRESOR JUNI, 2012, Stahl, getrocknete Erde, 68 x 60 x 10 cm

TRESOR JUNI

2012, Stahl, getrocknete Erde, 68 x 60 x 10 cm

Die Künstlerin


* 1953 in Mannheim lebt und arbeitet in Landau. Madeleine Dietz arbeitet oft in/mit sakralen Räumen, bspw. gestaltete sie im Rahmen der documenta X (1997) den Altarraum der Martinskirche in Kassel. Ihre Arbeiten sind in nationalen und internationalen Ausstellungen wie in der Grimaldis Gallery in Baltimore, in der Kunsthalle Mannheim und in Japan vertreten.

Ihre Werke

Auf einer Afrikareise beobachtete die Künstlerin die Veränderung des Bodens während und nach der Dürreperiode. Wo anfangs nur rissiger getrockneter Boden war, zeigte sich später eine ausgeprägte Vegetation. Dieser Gegensatz von Wachsen und Vergehen begeisterte die Künstlerin und inspirierte sie dazu, dieses Material (Erde) in ihre Arbeiten aufzunehmen. Sie mischt die Erde mit Wasser und lässt sie trocknen. Gepaart mit einer Hülle, einem Tresor aus kaltem, glattem Stahl tritt das lebendige, unebene Prinzip der Erde noch stärker hervor. Themen, die Madeleine Dietz in ihren Arbeiten behandelt sind Erinnerung, Gedenken, Vergangenheit, Kontrast von Werden und Vergehen.